LOVE CAN DO IT

Woche 1: Hoffnungsvoll im Unglück (Psalmen)


INPUT
ANLEITUNG

Die Treffen in Kleingruppen laufen meistens unterschiedlich ab. Eine Kleingruppe hat aber immer die folgenden vier Ziele: 1) Persönlicher Austausch zum persönlichen Alltag, 2) Gemeinsames Gebet, 3) Inspirierende Inhalte und vertiefende Diskussionen, 4) Persönliche Anliegen teilen und einander tragen. Das Treffen einer Kleingruppe dauert im Normalfall 60-90 Minuten. Der folgende Ablauf hat sich bewährt:

  • 10min Begrüssung, Austausch, Gebet
  • (20min) (Video-Input, falls nicht vorher Teil des Programms)
  • 10min Bibeltext
  • 30min Gruppendiskussion
  • 20min Dankbarkeit & Gebetsanliegen, Gemeinsames Gebet

 

BIBELTEXT

1 Ein Psalm Davids. Der HERR ist mein Hirt, mir mangelt nichts, 2 er weidet mich auf grünen Auen. Zur Ruhe am Wasser führt er mich, 3 neues Leben gibt er mir. ER leitet mich auf Pfaden der Gerechtigkeit um seines Namens willen. 4 Wandere ich auch im finsteren Tal, fürchte ich kein Unheil, denn du bist bei mir, dein Stecken und dein Stab, sie trösten mich. 5 Du deckst mir den Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbst mein Haupt mit Öl, übervoll ist mein Becher. 6 Güte und Gnade werden mir folgen alle meine Tage, und ich werde zurückkehren ins Haus des HERRN mein Leben lang.
(Psalm 23, Zürcher Bibel)

 

FRAGEN FÜR GRUPPENDISKUSSION

Wie ist dein erster Eindruck von Adam Hamilton’s Buch «Gegen die Angst» und wie bist du mit der Lektüre gestartet?
Wie und wo erlebst du, dass du dich im «finsteren Tal» befindest und gleichzeitig die Gegenwart Gottes dich tröstet?
Was hilft dir, dich deinen Ängsten mit Hoffnung zustellen?
Was bedeutet diese Aussage für deinen Umgang mit Angst: «Du deckst mir den Tisch im Angesicht meiner Feinde.»?
Was braucht es, dass man in eine solche «Haltung des totalen Vertrauens» und in die beschützende Gegenwart Gottes finden kann? Was hilft dir persönlich dabei?

 

MERKVERS

Wandere ich auch im finsteren Tal, fürchte ich kein Unheil, denn du bist bei mir, dein Stecken und dein Stab, sie trösten mich.

Psalm 23,4 | Zürcher Bibel

 

WOCHENÜBUNG

Beobachte im Verlauf der kommenden Woche, welche Ängste und Unsicherheiten deine Gedanken umtreiben. Reflektiere sie anhand von Adam Hamilton’s «4 Schritte zur Überwindung von Angst» (S. 10, Gegen die Angst):
1) Stelle dich deinen Ängsten mit Hoffnung (z.B. Lerne den Merkvers auswendig.)
2) Überlege dir, was genau dir Angst macht (z.B. Benenne die Sache und deine Gefühle.)
3) Gehe deine Ängste mit beherztem Handeln an (z.B. Was könnte ein nächster Schritt sein?)
4) Gib deine Sorgen an Gott ab (z.B. Bete regelmässig und führe ein Gebetstagebuch)

 

ZUSATZMATERIAL

Lied „Der Herr ist mein Hirte“ https://www.youtube.com/watch?v=veYrBcizR3E

X